Eiger-Loge Oberland

Geschichte der ELO

Gründung
Auf Initiative der damals drei bestehenden Basler Logen wurden 1968 fünf weitere Logen gegründet, so auch die Eiger-Loge-Oberland in Thun. An einer ersten Orientierungsversammlung im Maulbeerbaum in Thun nahmen 12 Kandidaten teil. Am 17. Mai 1969 erfolgten im Kongresshaus Biel die Gründungsfeierlichkeiten.

Das ist 2 Generationen her, aber eines der seinerzeitigen Gründungsmitglieder ist noch aktives Mitglied unserer Loge.

Die Folgejahre
Zunächst tagte unsere Loge, wie auch heute noch jeden Dienstag, bei einzelnen Brüdern privat, dann im Hotel Beaurivage. Ende 1969 bezogen wir unser erstes Logenheim im Tannegg-Gebäude in Spiez. 1985 bezogen wir das Heim an der Mönchstrasse, als Untermieter der Odd-Fellows, zusammen mit den Freimaurern. So waren alle drei Thuner Logen unter dem gleichen Dach vereint.

Heute
2004 wurde das Heim aufgelöst. Bis im Sommer 2017 war unserer Sitz das Restaurant Freienhof in Thun. Anfangs September 2017 durften wir das Logenheim im Tertianum in Thun beziehen. Der Stammtreffpunkt ist das Restaurant Rössli in Dürrenast.